Die Gründung der Bank SLM

Versammlung im Wartsaal

Am 8. November 1869 treffen sich 17 Handwerker, Gewerbetreibende und Bauern im Wartsaal des Bahnhofs Münsingen. Sie diskutieren die Gründung einer eigenen Spar- und Leihkasse und eines Handwerker- und Gewerbevereins. Erfahren Sie mehr im Hörbeitrag.

Nur vier Monate nach der ersten Versammlung wird der Bankbetrieb der Spar- und Leihkasse Münsingen aufgenommen. Man startet mit fünftausend Franken Aktienkapital. Der Bahnhofsvorstand wird zum ersten nebenamtlichen Kassier. Als Kassalokal dient ein Raum neben dem Büro des Stationsvorstandes. Bereits nach dem ersten Geschäftsjahr zahlt die Bank sechs Prozent Dividende aus. Und die Hauptversammlung stockt das Aktienkapital auf 20'000 Franken auf.
Erfahren Sie mehr im Hörbeitrag von Fritz Lauber...

Hören Sie rein

Im Wartsaal gegründet

Am 1. April 1970 wird die neue Bank eröffnet. Es ist eine unruhige Zeit. In der Schweiz tobt der Kulturkampf zwischen Protestanten und Katholiken, Europa wird vom deutsch-französischen Krieg erschüttert.